Für diese Liga bzw. dieses Event haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Für diese Sportart haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Oder nutze unser Live Angebot


Spanien vs. Deutschland Wett-Tipp

Spielvorschau & Prognose zum Viertelfinale am 05.07.2024

Langsam geht die Europameisterschaft 2024 in die heiße Phase über! Das erste Spiel des Viertelfinales hält direkt einen Kracher bereit: Mit Spanien und Deutschland treffen die beiden regierenden Rekord-Europameister aufeinander. Die Spanier sind eine der spielstärksten Mannschaften dieses Turniers, doch auch der DFB ist aktuell in ausgezeichneter Form. Ein Spitzenspiel, wie es im Buche steht – und das Potenzial dazu hat, für beide Gegner ein richtig harter Brocken zu werden.

Los geht’s am Freitag, 5. Juli 2024 um 18:00 MESZ in der MHPArena in Stuttgart. Natürlich kannst du bei tipp3 auf dieses Spiel wetten.

Wett Tipp: Beide Teams treffen – Ja

Sowohl Spanien als auch Deutschland sind aktuell in Topform und begegnen sich auf Augenhöhe – Fußballfans dürfen sich daher auf ein echtes Topspiel freuen. Wir tippen darauf, dass für beide Teams mindestens ein Tor fallen wird. Dafür erhältst du aktuell eine Quote von 1,75*.

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 333 Euro zur Verfügung.


Hard-Facts Spanien vs. Deutschland

  • Datum: 05.07.2024, 18:00 Uhr
  • Austragungsort: MHPArena, Stuttgart
  • Wertvollste Spieler: Rodri (Spanien, 120 Mio. Euro Marktwert); Florian Wirtz (Deutschland, 130 Mio. Euro Marktwert)
  • Letztes direktes Duell: Spanien 1:1 Deutschland (WM-Gruppenphase, 22.11.2022)
  • Aktuelle Form Spanien (letzte fünf Partien): S-S-S-S-S
  • Aktuelle Form Deutschland (letzte fünf Partien): S-U-S-S-S
  • Sowohl Deutschland als auch Spanien konnten bislang 3 EM-Titel holen.
  • Beide Teams sind bei der EM ungeschlagen, Deutschlands letzter Sieg gegen Spanien liegt allerdings schon 10 Jahre zurück.
  • Wett-Tipp: Beide Teams treffen - Ja (aktuelle Quote: 1,75)*

Spanien auf EM-Durchmarsch

Vor der EM wurde teils massive Kritik an der spanischen Mannschaft laut – nach dem großen Umbruch der letzten Jahre  sei das Team zu jung und unerfahren, um bei einem Turnier dieser Größenordnung zu überzeugen. Doch diese Zweifel wurden in den letzten zwei Wochen effektiv zum Schweigen gebracht: Mit 3 Siegen aus 3 Spielen und ohne ein einziges Gegentor marschierte “La Roja” schwungvoll zum Gruppensieg. Im Achtelfinale gegen EM-Überraschung Georgien folgte die nächste Machtdemonstration: Durch ein Eigentor von Robin Le Normand (Real Sociedad San Sebastian) lagen die Spanier zwar früh im Rückstand, drehten diesen durch ein Feuerwerk von insgesamt 35 Torschüssen aber zu einem 4:1. Beste Voraussetzungen für das Viertelfinale – doch nun wartet ein herausfordernder Gegner.

De la Fuente: “Werden um den Titel kämpfen”

26 Mal trafen Spanien und Deutschland bisher aufeinander, dabei gab es 9 Siege für Deutschland und 8 für Spanien. Statistisch ist der Gegner also leicht im Vorteil. Davon lässt sich Spaniens Coach Luis de la Fuente aber nicht beirren: “Wir wissen, dass wir mit Deutschland auf eine andere Fußballmacht treffen. Aber wir sind von uns überzeugt”, so der Trainer auf einer Pressekonferenz. “Es ist meine persönliche Meinung, dass wir die beste Mannschaft haben und die besten Spieler. Heißt das, dass wir den Titel gewinnen werden? Nein. Aber es heißt, dass wir darum kämpfen werden.

Deutschland träumt vom Finale daheim

Wird es das “Sommermärchen 2.0” geben? Vor ein paar Wochen war es noch ein viel belächelter Traum, doch nun könnte es tatsächlich zur Realität werden. Genau wie sein Gegner geht der DFB als ungeschlagener Gruppensieger in die Partie, ließ bisher nur gegen die Schweiz Punkte liegen. Im verregneten Achtelfinale gegen Dänemark setzte sich das Team mit einem soliden 2:0 durch. Mit den Spaniern wartet nun die bisher klar schwerste Aufgabe, der sich Verteidiger Antonio Rüdiger (Real Madrid) aber gewachsen sieht: “Diese Mannschaft zeigt guten Charakter, dass sie gegen alle möglichen Widrigkeiten zurückkommen und immer Gas geben kann. Wir haben noch drei Endspiele. Wir nehmen es, wie es kommt – fertig, aus.

Nagelsmanns Spanien-Joker

DFB-Trainer Julian Nagelsmann kann in der Vorbereitung auf das Viertelfinale auf reichlich Spanien-Erfahrung in den eigenen Reihen zurückgreifen. Mit Ilkay Gündogan, Marc-André ter Stegen (beide FC Barcelona), Antonio Rüdiger und Toni Kroos (ehemals Real Madrid) hat Nagelsmann gleich vier Spieler im Kader, die mit einem großen Teil der gegnerischen Mannschaft bestens vertraut sind. Alle vier sind aktuell fit, genauso wie der Rest des Kaders. Personell kann Nagelsmann also aus dem Vollen schöpfen, wenn es am Freitag um den Einzug ins Halbfinale geht – und sich klärt, ob die deutschen Fans noch ein bisschen weiter träumen dürfen.


Mögliche Aufstellungen

Spanien

Simón – Carvajal, Le Normand, Nacho, Grimaldo – Ruiz, Rodri, Pedri – Yamal, Morata, Williams

Deutschland

Neuer – Kimmich, Rüdiger, Schlotterbeck, Raum – Andrich, Kroos – Musiala, Gündogan, Sané – Havertz

EM- Kader Spanien

Tor: Unai Simón (Athletic Bilbao), David Raya (Arsenal), Alex Remiro (Real Sociedad)

Abwehr: Dani Carvajal (Real Madrid), Jesus Navas (FC Sevilla), Aymeric Laporte (Al-Nassr), Robin Le Normand (Real Sociedad), Nacho (Real Madrid), Dani Vivian (Athletic Bilbao), Alejandro Grimaldo (Bayer Leverkusen), Marc Cucurella (Chelsea)

Mittelfeld: Rodrigo (Manchester City), Martin Zubimendi (Real Sociedad), Fabián Ruiz (PSG), Mikel Merino (Real Sociedad), Pedri (FC Barcelona), Alex Baena (FC Villarreal), Fermín Lopez (FC Barcelona)

Angriff: Alvaro Morata (Atletico), Joselu (Real Madrid), Mikel Oyarzabal (Real Sociedad), Dani Olmo (RB Leipzig), Ferran Torres (FC Barcelona), Nico Williams (Athletic Bilbao), Lamine Yamal (FC Barcelona), Ayoze Perez (Real Betis)

EM- Kader Deutschland

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Verteidigung: Waldemar Anton (VfB Stuttgart), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Robin Koch (Eintracht Frankfurt), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Antonio Rüdiger (Real Madrid), David Raum (RB Leipzig)

Mittelfeld: Emre Can (Borussia Dortmund), Chris Führich (VfB Stuttgart), Leroy Sané (FC Bayern München), Pascal Groß (Brighton & Hove Albion), Robert Andrich (Bayer Leverkusen), Ilkay Gündogan (FC Barcelona), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Toni Kroos (Real Madrid), Jamal Musiala (FC Bayern München)

Angriff: Niklas Füllkrug (Borussia Dortmund), Deniz Undav (VfB Stuttgart), Maximilian Beier (TSG Hoffenheim), Thomas Müller (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Arsenal)

*Die tatsächlich spielbaren Wetten können von den hier angeführten abweichen.

Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Quote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn:
Login erforderlich