Vierschanzentournee Wetten

Topquoten von Oberstdorf bis Bischofshofen

Seit 1953 existiert die sogenannte Vierschanzentournee in der heutigen Form, die neben den Olympischen Spielen, Nordischen Skiweltmeisterschaften und dem Skisprung-Weltcup als beliebtester Skisprung-Wettbewerb gilt. Sie wird jeden Winter rund um den Jahreswechsel auf jeweils zwei deutschen und zwei österreichischen Schanzen ausgetragen und begeistert Jahr für Jahr die Massen.

Da der Bewerb bei den Fans so populär geworden ist, hat er auch im Skisprung Wettangebot von tipp3 längst Einzug gefunden. Hier findest du attraktive Quoten zu allen Springen der Vierschanzentournee.

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 150 Euro zur Verfügung.

Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Wo findet die Vierschanzentournee statt?

Stets in derselben Reihenfolge geht sie an vier Standorten über die Bühne. Die erste Station ist der kleine Ort Oberstdorf im bayrischen Landkreis Oberallgäu. Dort steht die berühmte Schattenbergschanze, deren Name mehrfach geändert wurde. Die offizielle Bezeichnung lautet inzwischen Audi Arena Oberstdorf.

Zwei Tage später übersiedelt der gesamte Skisprung-Zirkus ins knapp zwei Stunden entfernte Garmisch-Partenkirchen. Dort findet das traditionelle und äußerst beliebte Neujahrsspringen statt. Dort wagen sich die Athleten die Große Olympiaschanze (Hillsize 142 Meter) herunter. Die Schanze trägt seit den Olympischen Winterspielen 1936 ihren Namen.

Von Garmisch geht es nach Innsbruck, wo die Bergiselschanze wartet. Die Skisprung-Arena wurde von der irakisch-britischen Star-Architektin Zaha Hadid entworfen, die für zahlreiche berühmte Bauwerke verantwortlich ist. Zu diesem Zeitpunkt kann man meistens schon erahnen, wer die Tournee ein Springen später gewinnen könnte. Gleichzeitig kann es sein, dass noch nichts fixiert ist. In beiden Fällen ist Spannung garantiert.

Die vierte und letzte Station ist Bischofshofen in Salzburg und deren Paul-Außerleitner-Schanze. Die Schanze ist nach dem 1952 bei einem Trainingssprung verunglückten Paul Außerleitner benannt. Berühmt und berüchtigt ist die Anlage für die mitunter sehr gute Stimmung. Mit einem Fassungsvermögen von 25.000 Zuschauern zählt sie zu den größten Sportstätten des Landes.

Liste der Vierschanzentournee-Sieger der letzten 10 Jahre

  • 2021/2022, Ryoyu Kobayashi (Japan)
  • 2020/2021, Kamil Stoch (Polen)
  • 2019/2020, Dawid Kubacki (Polen)
  • 2018/2019, Ryoyu Kobayashi (Japan)
  • 2017/2018, Kamil Stoch (Polen)
  • 2016/2017, Kamil Stoch (Polen)
  • 2015/2016, Peter Prevc (Slowenien)
  • 2014/2015, Stefan Kraft (Österreich)
  • 2013/2014, Thomas Diethart (Österreich)
  • 2012/2013, Gregor Schlierenzauer (Österreich)
  • 2011/2012, Gregor Schlierenzauer (Österreich)

*Die tatsächlich spielbaren Wetten können von den hier angeführten abweichen.

Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn:
Login erforderlich