Für diese Liga bzw. dieses Event haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Für diese Sportart haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Oder nutze unser Live Angebot


Schweiz vs. Deutschland Wett-Tipp

Spielvorschau & Prognose zum Gruppenspiel am 23.06.2024

Zweites Spiel – zweiter Sieg: Deutschland qualifizierte sich nach dem Sieg gegen Ungarn (2:0) als erstes Team vorzeitig fürs Achtelfinale der Europameisterschaft 2024. Die heimischen Fans skandierten bereits "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin." Dort findet das Endspiel der EM statt. Nun kommt es aber erst einmal zum direkten Duell mit dem Gruppenzweiten – der Schweiz. 

Angepfiffen wird die Partie am Sonntag, 23.06.2024 um 21:00 MESZ in der Frankfurt Arena. 

Wett Tipp: Beide Teams treffen – ja

Obwohl Deutschland schon fix für die nächste Runde qualifiziert ist, werden die Spieler von Julian Nagelsmann alles geben, um auch ihr drittes Spiel bei dieser Heim-EM zu gewinnen. Die Schweiz kann mit einem Punkt schon alles klar machen und daher tippen wir darauf, dass beide Teams treffen, dafür bekommst du aktuell die Quote von 1,70*.

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 333 Euro zur Verfügung.


Hard-Facts Schweiz vs. Deutschland

  • Datum: 23.06.2024, 21:00 Uhr
  • Austragungsort: Frankfurt Arena, Frankfurt am Main
  • Wertvollste Spieler: Manuel Akanji (Schweiz, 45 Mio. Euro Marktwert); Florian Wirtz (Deutschland, 130 Mio. Euro Marktwert)
  • Letztes direktes Duell: Deutschland 3:3 Schweiz (Nations League, 13.10.2020)
  • Aktuelle Form Schweiz (letzte fünf Partien): U-S-U-S-S
  • Aktuelle Form Deutschland (letzte fünf Partien): S-S-S-U-S
  • Bisher trafen die Schweiz und Deutschland 53 Mal aufeinander. Dabei gewann
  • Deutschland 36 Mal, die Schweiz 9 Mal und 8 Mal gab es Unentschieden.
  • Die letzten beiden direkten Duelle endeten mit einem Remis.
  • Deutschland ist bereits fix für die K.-o.-Phase qualifiziert.
  • Wett-Tipp: Tipp 2 (aktuelle Quote: 1,70)*

Schweiz reicht Remis fürs weiterkommen

Nach zwei Spieltagen hält die Schweiz bei vier Zählern und kommt unter diesen Voraussetzungen in die K.-o.-Phase:

  • bei einem Sieg oder Remis gegen Deutschland
  • bei einer Niederlage gegen Deutschland, wenn Schottland nicht gegen Ungarn gewinnt.
  • bei einer Niederlage gegen Deutschland und einem Sieg der Schotten gegen Ungarn, wenn die Schweiz danach gegenüber Schottland die bessere Tordifferenz aufweist oder bei identischer Differenz mehr Treffer in allen Gruppenspielen erzielt hat (der direkte Vergleich endete 1:1).
  • bei einer Niederlage gegen Deutschland und einem Sieg der Schotten gegen Ungarn, wenn die Schweiz nach Anwendung vorher genannter Kriterien (Tordifferenz, Tore) am Ende zu den vier besten Gruppendritten gehört.

Shaqiri gibt sich kämpferisch

Einer der ganz großen Stars der Eidgenossen, Xherdan Shaqiri, gibt sich im Vorfeld kämpferisch: "Es wird ein guter Härtetest für uns. Wir wollen die Deutschen ärgern", sagte der Profi von Chicago Fire nach dem 1:1 gegen Schottland. "Wir sind auch selbstbewusst. Es ist immer gut, gegen unsere Nachbarn zu spielen", sagte Shaqiri: "Wir werden alles versuchen, um ihnen so viele Probleme wie möglich zu machen – und ein positives Ergebnis mitzunehmen. Das gibt dir Stärke für die nächste Runde."

Nagelsmann: Keine Rotation gegen die Schweiz

Obwohl am Tag nach dem Achtelfinaleinzug nur die Ersatzspieler trainieren mussten, kündigte Bundestrainer Julian Nagelsmann an, keine Rotation vorzunehmen und gab den Gruppensieg als Ziel aus. Es habe eine andere Wirkung nach innen und außen, "ob du Erster oder Zweiter wirst", betonte er.

"Ich glaube schon, dass es wichtig ist, dass wir möglichst viele Spieler von der ersten Elf auf dem Platz haben, um uns einfach den Rhythmus zu holen", begründete der Bundestrainer. Laut Angaben des Verbands gibt es im Moment keine Blessuren bei Profis, die Einsätze verhindern könnten. Allerdings müssen insgesamt vier Profis aufpassen, um im Achtelfinale nicht gesperrt zu sein. Das sind Jonathan Tah, Robert Andrich, Antonio Rüdiger und Maximilian Mittelstädt. Einzelne Gelbe Karten werden erst nach dem Viertelfinale gelöscht.

Vogts sieht DFB-Team in Favoritenrolle

Einer, der weiß wie sich ein EM-Sieg anfühlt, ist Berti Vogts. Der ehemalige Nationaltrainer führte die Mannschaft 1996 zum bisher letzten EM-Titel. Der 77-Jährige gab sich zudem äußerst optimistisch, dass Deutschland bei dieser Endrunde weit kommen wird: "Wie das deutsche Team bisher gespielt hat und was ich von den anderen gesehen habe, sind wir der Topfavorit auf den Titel", schreibt Vogts in seiner Kolumne für die "Rheinische Post": "Es muss erst mal einer da sein, der uns besiegen kann." Ob die Schweiz den DFB besiegen und damit “der” sein können, wird sich zeigen.


Mögliche Aufstellungen

Schweiz

Sommer - Akanji, Rodriguez, Schär - Aebischer, Freuler, Xhaka, Widmer - Vargas, Shaqiri - Ndoye

Deutschland

Neuer – Kimmich, Rüdiger, Tah, Mittelstädt – Andrich, Kroos – Gündogan – Musiala, Wirtz – Havertz

EM- Kader Schweiz

Tor: Yann Sommer (Inter Mailand), Gregor Kobel (Dortmund), Yvon Mvogo (Lorient)

Verteidigung: Manuel Akanji (Manchester City), Nico Elvedi (Mönchengladbach), Ricardo Rodriguez (Torino), Fabian Schär (Newcastle), Leonidas Stergiou (Stuttgart), Silvan Widmer (Mainz), Cédric Zesiger (Wolfsburg)

Mittelfeld: Denis Zakaria (AS Monaco), Granit Xhaka (Bayer Leverkusen), Remo Freuler (FC Bologna) Michel Aebischer (FC Bologna), Xherdan Shaqiri (Chicago Fire), Fabian Rieder (Rennes), Ardon Jashari (Luzern), Vincent Sierro (Toulouse)

Angriff: Dan Ndoye (FC Bologna), Ruben Vargas (Augsburg), Renato Steffen (FC Lugano), Noah Okafor (AC Milan), Zeki Amdouni (FC Burnley), Kwadwo Duah (Ludogorets), Breel Embolo (Monaco), Steven Zuber (AEK Athen)

EM- Kader Deutschland

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Verteidigung: Waldemar Anton (VfB Stuttgart), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Robin Koch (Eintracht Frankfurt), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Antonio Rüdiger (Real Madrid), David Raum (RB Leipzig)

Mittelfeld: Emre Can (Borussia Dortmund), Chris Führich (VfB Stuttgart), Leroy Sané (FC Bayern München), Pascal Groß (Brighton & Hove Albion), Robert Andrich (Bayer Leverkusen), Ilkay Gündogan (FC Barcelona), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Toni Kroos (Real Madrid), Jamal Musiala (FC Bayern München)

Angriff: Niklas Füllkrug (Borussia Dortmund), Deniz Undav (VfB Stuttgart), Maximilian Beier (TSG Hoffenheim), Thomas Müller (FC Bayern München), Kai Havertz (FC Arsenal)

*Die tatsächlich spielbaren Wetten können von den hier angeführten abweichen.

Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Quote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn:
Login erforderlich