Schweden vs. Österreich Wett-Tipp

Spielvorschau & Prognose zur EM-Qualifikation am 12.09.2023

Für das österreichische Nationalteam beginnt spätestens jetzt die entscheidende Phase in der EM-Qualifikation. "Es wissen alle, dass die erste Hälfte der Quali gut gelaufen ist, doch dass es noch etwas zu tun gibt. Das Ziel ist, uns so schnell wie möglich zu qualifizieren," gibt ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel die Richtung vor. Mit einem Sieg gegen die Schweden wäre ein weiterer großer Schritt in Richtung 2024 getan. Vor der Begegnung mit Schweden ist Österreich Erster der EM-Quali-Gruppe F und kann die Führung mit einem Sieg verteidigen. Schweden muss vor dem Österreich-Spiel noch gegen Estland ran. Eines ist dabei aber klar: Gegenüber dem Spiel gegen Moldau (1:1) muss eine deutliche Leistungssteigerung her.

Das Topspiel zwischen Schweden und Österreich geht am Dienstag, 12. September 2023 um 20:45 MESZ, über die Bühne. Gespielt wird in der Friends Arena in Solna. Bei tipp3 kannst du selbstverständlich auf die Partie wetten. Als NeukundIn bekommst du neben Top-Wettquoten natürlich auch den tipp3 Willkommensbonus von bis zu 150 Euro.

Wer gewinnt?
Scoren beide?
Wie viele Tore fallen?
International - EM-Qualifikation
1
X
2
Ja
Nein
Tore
mehr
weniger
1
X
2
1
X
2
1
X
2
1X
12
X2
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
UEFA EURO 2024, Quali.-Pfad C, Sieg
 
 
 
 
UEFA EURO 2024, Quali.-Pfad B, Sieg
 
 
 
 
UEFA EURO 2024, Quali.-Pfad A, Sieg
 
 
 
 
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Hard-Facts Schweden vs. Österreich

  • Datum:12.09.2023, 20:45 MESZ
  • Austragungs.ort: Friends Arena, Solna
  • Wertvollste Spieler: David Alaba (Österreich, 40 Mio. Euro Marktwert); Alexander Isak (Schweden, 70 Mio. Euro Marktwert)
  • Letztes direktes Duell: Österreich 2:0 Schweden (EM-Qualifikation 2024, 20.06.2023)
  • Aktuelle Form Österreich (letzte fünf Partien): U-S-U-S-S
  • Aktuelle Form Schweden(letzte fünf Partien): N-S-S-N-S
  • Wett-Tipp: Österreich gewinnt (aktuelle Quote: 3,10)*

Durchwachsene Leistung gegen Moldau

Bevor es gegen Schweden geht, hat sich die ÖFB-Auswahl in Linz gegen die Republik Moldau versucht und kam dabei nicht über ein 1:1 hinaus. Insbesondere in der ersten Halbzeit fand Österreich kaum Zugriff. “Natürlich ärgert einen so ein Spiel, wir haben viel Zeit in die Vorbereitung auf das Spiel investiert. Aber ich habe mich auch über Andorra (1:0-Sieg im November 2022, Anm.) geärgert, vier Tage später haben wir dann gegen Italien ein Riesenspiel gemacht”, sagte Teamchef Ralf Rangnick nach der Partie.

Besondere Rückkehr für Alaba

Am kommenden Dienstag kehrt die österreichische Nationalelf in ein Stadion zurück, das in den letzten Jahren für positive und negative Emotionen gesorgt hat. In der Friends Arena in Solna gewann Österreich am 8. September 2015 mit 4:1 gegen Schweden und qualifizierte sich damit vorzeitig für die EM 2016 in Frankreich. Zwei Jahre zuvor unterlag Österreich im selben Stadion den Schweden und damit platzte der Traum von der WM 2014 in Brasilien vorzeitig. Im Gespräch mit der APA zieht Real-Madrid-Legionär und ÖFB-Kapitän David Alaba Parallelen zwischen 2015 und heute: "Von der Gefühlslage her, wenn man sich anschaut, wie wir in die Quali gestartet sind. Und wir hatten damals einen super Trainer, einen super Stab und eine Spielweise, die gut zu uns gepasst hat." Dies treffe auch auf die aktuelle Situation mit Coach Ralf Rangnick zu. "Der Trainer hat ein Vertrauen zu uns, das sehr speziell ist und wofür wir ihm dankbar sind."

Kommt es zur nächsten “Baumgartner-Show”?

Das bisher letzte direkte Duell mit den Schweden hat Österreich spät entschieden. Christoph Baumgartner traf in der 81. und in der 88. Minute und garantierte dadurch die drei Punkte. "Ein Länderspiel ist immer etwas Besonderes, ein Länderspieltor ist immer etwas Besonderes, ein Doppelpack ist ein Riesengefühl", freute sich der Matchwinner damals unmittelbar nach dem Spiel. Aufwind dürfte ihm auch geben, dass er nun jener Österreicher ist, für den die höchste Ablöse jemals bezahlt wurde. Der 24-Jährige wechselte im Sommer von der TSG 1899 Hoffenheim zu RB Leipzig – für knapp 27 Millionen Euro. Diesen Rekord hielt bis dato Marko Arnautovic, der sich 2019 für knapp 25 Millionen Euro Shanghai SIPG angeschlossen hat. Aus österreichischer Sicht wäre es natürlich wünschenswert, wenn es ähnlich läuft wie am 20. Juni 2023.

Schweden muss liefern

Das bisher letzte Mal, dass sich die schwedische Nationalmannschaft nicht für eine EM-Endrunde qualifiziert hat ist schon einige Zeit her: Ganz konkret war die Endrunde 1996 in England das letzte Europa-Turnier ohne die Schweden. Seither scheiterte das Team vier Mal in der Vorrunde (2000, 2008, 2012 und 2016), kam einmal ins Viertelfinale (2004) und stieß 2021 ins Achtelfinale vor. In der Gruppe F hat die Elf von Janne Andersson mit Belgien, Österreich, Aserbaidschan und Estland starke Konkurrenz. Die Niederlage gegen Österreich vom Juni 2023 liegt dem schwedischen Teamchef nach wie vor im Magen: "Wir haben an diesem Tag gegen eine Mannschaft verloren, die besser war als wir. Jetzt haben wir die Chance zur Wiedergutmachung", sagte der 60-Jährige bei der Kaderpräsentation seines Landes.

Schwedens Teamchef “mag Herausforderungen”

Für die Endrunde 2024 qualifizieren sich nur die zwei besten Teams aus jeder Quali-Gruppe. Im Moment haben hier Österreich und Belgien die Nase vorne. Darauf angesprochen meinte Andersson: "Ich mag Herausforderungen. Auf uns wartet eine schwierige, aber machbare Aufgabe", so der langjährige Nationaltrainer.

Andersson kann dabei auf seine Top-Stars wie Alexander Isak (Newcastle United), Emil Forsberg (RB Leipzig), Dejan Kulusevski (Tottenham Hotspur) und Victor Lindelöf (Manchester United) zurückgreifen. Wieder fit sind Ludwig Augustinsson (RSC Anderlecht) und Emil Holm (Atalanta Bergamo), die im Juni wegen Verletzungen fehlten.

Wett-Tipp: Österreich gewinnt

Obwohl die Schweden schon leicht mit dem Rücken zur Wand stehen, hat Österreich eine sehr große Chance einen wichtigen Schritt in Richtung Qualifikation zu machen. Daher sind wir der Meinung, dass Österreich gewinnen wird. Dafür bekommst du aktuell die Quote von 3.10.*

Mögliche Aufstellungen

Schweden

Olsen – Gudmundsson, Ekdal, Lindelöf, Wahlqvist – Forsberg, Gustafson, Svanberg, Kulusevski – Isak, Gyökeres

Österreich

Schlager – Posch, Lienhart, Alaba, Wöber – Laimer, Seiwald, Schlager, Baumgartner – Arnautovic, Gregoritsch

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 150 Euro zur Verfügung.

Jetzt täglich tippen und am Mega-Preispool mitnaschen!
Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Quote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn:
Login erforderlich