AC Florenz vs. SK Rapid Wien Wett-Tipp

Vorschau & Prognose zum Conference-League-Play-off am 31.08.2023

Fußball-Experten haben nicht schlecht gestaunt, als 1:0 auf der Anzeigetafel in Wien-Hütteldorf stand. Das Hinspiel in der Conference-League-Qualifikation hat Rapid Wien sensationell gegen den AC Florenz gewonnen – ein Elfmeter von Marco Grüll bringt die Wiener in Pole Position für das Rückspiel. Nun gilt es, diese Leistung in der Toskana zu bestätigen. Gelingt das, ist der Einzug in die UEFA Conference League fixiert.

Los geht's am Donnerstag, 31. August 2023 um 20:00 MESZ. Gespielt wird im Artemio Franchi in Florenz. Bei tipp3 kannst du selbstverständlich auf die Partie wetten. Als NeukundIn bekommst du neben Top-Wettquoten natürlich auch den tipp3-Willkommensbonus von bis zu 150 Euro.

Wer gewinnt?
Scoren beide?
Wie viele Tore fallen?
International - UEFA Europa Conference League
1
X
2
Ja
Nein
Tore
mehr
weniger
1
X
2
1
X
2
1
X
2
1X
12
X2
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
Jetzt wetten
Jetzt wetten
2.5
UEFA Conference League 2023/24, Sieger
 
 
 
 
 
 
Mehr Teilnehmer
Die Aktualisierung der Seite wurde wegen Inaktivität unterbrochen. Bitte klicke, um die Seite neu zu laden und die Aktualisierungen fortzusetzen.

Hard-Facts AC Florenz vs. SK Rapid Wien

  • Datum: 31.08.2023, 20:00 MESZ
  • Austragungsort: Artemio Franchi, Florenz
  • Wertvollste Spieler: Sofyan Amrabat (AC Florenz, 30 Mio. Euro Marktwert); Marco Grüll (SK Rapid Wien, 3,50 Mio. Euro Marktwert)
  • Letztes direktes Duell: SK Rapid Wien 1:0 AC Florenz (Play-off-Hinspiel am 28. August 2023)
  • Wett-Tipp: Beide Teams treffen (aktuelle Quote: 2,00)*

Rapid mit mangelnder Effizienz gegen WSG Tirol”

Eigentlich wollten die Wiener die Top-Stimmung nach der Florenz-Partie mitnehmen und gegen Tirol gewinnen. Es wären auch genug Chancen dafür da gewesen, aber am Ende stand 1:1 auf der Anzeigetafel. "Latte, Stange, gegnerischer Spieler, eigener Spieler, immer war irgendwas im Weg. Es ist sowas von unverdient, dass wir die drei Punkte nicht geholt haben", meinte Rapid-Coach Zoran Barisic nach der Partie gegen die WSG und schob nach: “Ich bin sehr zufrieden, was die Leistung betrifft.”

Obwohl es das zweite Liga-Spiel ohne Sieg war, sind die Wiener zuversichtlich für das Rückspiel gegen Florenz: "Mit den Chancen, die wir hatten, im Hinterkopf reisen wir nach Italien", sagte Ante Bajic. Laut Barisic liegt die Aufgabe nun darin, so viele Spieler wie möglich auf 100 Prozent zu bekommen. "Das werden wir brauchen, um in Florenz erfolgreich zu sein."

Vaduz-Trauma vergessen machen

Für Rapid wäre es die erste Europacup-Gruppenphase seit der Saison 2021/2022. Damals haben die Grün-Weißen den Einzug in die Europa League geschafft und sind im Anschluss an der Conference-League-Zwischenrunde gegen Vitesse Arnheim gescheitert.

Viele Rapid-Fans werden aber wohl noch den 25. August 2022 im Kopf haben. Damals hat Rapid das Rückspiel gegen den FC Vaduz mit 0:1 verloren, womit amtlich wurde, dass die Wiener in keiner europäischen Gruppenphase vertreten sind. Die Niederlage hatte einen Fan-Aufstand und eine ganze Personalrochade bei Rapid zur Folge. Dieses Erlebnis soll nun mit dem Einzug in die Conference League endgültig beendet werden.

Florenz verliert Generalprobe gegen Lecce

Nach der Niederlage gegen Rapid musste Florenz gegen US Lecce ran und diese Generalprobe ging daneben. Im Spiel gegen Lecce lief für die Violetten nach Treffern von Nicolás González (3.) und Alfred Duncan (25.) zunächst alles nach Plan. Hamza Rafia (49.) und Nikola Krstovic (76.) auf Seiten Lecces verhinderten, aber den zweiten Saisonsieg der Fiorentina. Nachdem es gegen Rapid um den Einzug ins europäische Geschäft geht, wartet übrigens der nächste Top-Gegner auf die Fiorentina: nämlich Inter Mailand mit ÖFB-Stürmer Marko Arnautovic. Dementsprechend werden die kommenden Tage äußerst spannend für die Italiener.

Wett-Tipp: Beide Teams treffen

Wie schon im Hinspiel ist Florenz der haushohe Favorit und wird spielbestimmend und aggressiv auftreten. Demgegenüber werden sich aber Chancen für Rapid auftun. Aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass beide Teams treffen werden. Dafür bekommst du im Moment die Quote von 2.00.*

Mögliche Aufstellungen

Rapid Wien

Hedl – Auer, Hofmann, Querfeld, Schick – Kerschbaum, Sattlberger – Grüll, Seidl, Oswald – Burgstaller

AC Florenz

Terracciano – Biraghi, Ranieri, Milenkovic, Dodo – Arthur Melo, Mandragora – Brekalo, Bonaventura, Gonzalez – Nzola

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 150 Euro zur Verfügung.

Jetzt täglich tippen und am Mega-Preispool mitnaschen!
Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn:
Login erforderlich