Für diese Liga bzw. dieses Event haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Für diese Sportart haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Oder nutze unser Live Angebot


Österreich vs. Türkei Wett-Tipp

Spielvorschau & Prognose zum Länderspiel am 26.03.2024

Trotz des Sieges gegen die Slowakei (2:0) zeigten sich die ÖFB-Stars selbstkritisch. Von “Luft nach oben” sprach etwa Kapitän Marcel Sabitzer nach dem Spiel. Nun wollen sich die Spieler von Ralf Rangnick gegen die Türkei erneut beweisen, doch das könnte sich als eine schwierige Aufgabe erweisen: Aus den letzten sieben Spielen gegen die Türken holte Österreich nur einen Sieg. Obwohl die Türkei die Generalprobe für das Österreich-Spiel gegen Ungarn mit 0:1 verlor, darf man sich eine spannende Partie in einem gut gefüllten Ernst-Happel-Stadion erwarten.

Österreich gegen die Türkei geht am Dienstag, 26. März 2024 um 20:45 MESZ über die Bühne. 

Wett Tipp: Tipp 1

Spieler und Betreuer wissen, dass die Begegnung mit der Slowakei eine ganz andere Herausforderung war, als es das Spiel gegen die Türkei sein wird. Die türkische Fußballnationalmannschaft hat sich unter Trainer Vincenzo Montella sehr gut entwickelt und sich auch souverän für die EM 2024 qualifiziert. Dennoch denken wir, dass sich Österreich auch in diesem Spiel durchsetzen wird. Dafür bekommst du aktuell die Quote von 1.95.*

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 333 Euro zur Verfügung.


Hard Facts Österreich vs. Türke

  • Datum: 26.03.2024, 20:45 MESZ
  • Austragungsort: Ernst-Happel-Stadion, Wien
  • Wertvollste Spieler: Konrad Laimer (Österreich, 28 Mio. Euro Marktwert); Hakan Calhanoglu (Türkei, 40 Mio. Euro Marktwert); 
  • Letztes direktes Duell: Österreich 1:2 Türkei (Freundschaftsspiel am 29. März 2016)
  • Aktuelle Form Österreich (letzte fünf Partien): S-S-S-S-N
  • Aktuelle Form Türkei (letzte fünf Partien): N-U-S-S-S
  • Wett-Tipp: Tipp 1 (aktuelle Quote: 1,95)*

Baumgartner mit Weltrekord

Eigentlich ist ein Sieg der österreichischen Nationalmannschaft immer ein Grund zum Feiern,  doch nur selten bricht man mit einem Tor einen Weltrekord – aber genau das ist Christoph Baumgartner gelungen. Der Angreifer von RB Leipzig traf gegen die Slowakei nach nur sechs Sekunden und stellte dabei gleich zwei Rekorde auf:

  • Schnellstes Tor in einem ÖFB-Länderspiel
  • Schnellstes Tor überhaupt in einem Herren-Länderspiel

Dadurch ist dem 24-Jährigen ein Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher. "Das ist natürlich richtig cool, ich bin sehr glücklich", sagte Baumgartner. "Dass ich ihn so treffe und es anscheinend ein Weltrekord ist, ist natürlich sensationell. Es freut mich vor allem, dass ich der Mannschaft helfen können habe. Das ist das Wichtigste an dem Tor." Bisher hat der Belgier Christian Benteke diesen Rekord gehalten – am 11.10.2016 traf der Belgier gegen Gibraltar nach nur 8,1 Sekunden. 

Steigerung gegen die Türkei erwartet

Die österreichische Nationalmannschaft hat nun bereits zum vierten Mal in Folge zu Null gespielt – diese Serie will Teamchef Ralf Rangnick natürlich unbedingt halten und meinte: “Klar, wir wollen unsere Serie fortsetzen. Wir wollen auch dieses Spiel zu Hause gewinnen. Wenn wir es wieder schaffen, zu Null zu spielen, ist die Chance auch absolut vorhanden." Kapitän Marcel Sabitzer meinte nach dem Slowakei-Spiel nüchtern: "Wir nehmen den Sieg gerne mit, aber es gibt Luft nach oben". Sabitzer sprach von einem “teilweise schlampigen” Spiel, fügte aber auch hinzu, dass das “zweite Tor nahe an der Perfektion” war. Christoph Baumgartner erwartet sich gegen die Türkei aber ein anderes Spiel: "Das ist eine sehr gute Mannschaft, gespickt mit absoluten Topspielern, teilweise Weltklassespielern. Da heißt es, am Punkt da zu sein und den Schwung im Hinblick auf die EURO mitzunehmen."

Türkei: Beliebter Montella entfacht neue Leidenschaft

Die türkische Fußballnationalmannschaft hat keine einfache Zeit hinter sich. Nach dem starken dritten Platz bei der WM 2002, qualifizierte sich das Land seitdem für keine einzige Weltmeisterschaft mehr. Umso beeindruckender war die Leistung in der EM-Qualifikation: In einer Gruppe mit Kroatien, Wales, Armenien und Lettland verlor die Türkei nur einmal und setzte sich als Tabellenerster durch. Grund dafür ist unter anderem auch Teamchef Vincenzo Montella: Der Italiener trat im September die Nachfolge des Deutschen Stefan Kuntz an und erfreut sich großer Beliebtheit: "Er weiß, wie man die Mannschaft führt. Es herrscht eine gute Atmosphäre mit ihm, wir sind glücklich", betonte Kapitän Hakan Calhanoglu.

Rotationen erwartet

Im Falle der Türkei hat Teamchef Montella angekündigt, “gegen Österreich etwas zu rotieren”. Verzichten muss er unter anderem auf Torhüter Altay Bayindir, der an einer Muskelverletzung laboriert. Auch ansonst könnte die ein oder andere Änderung bevorstehen.

Aus Sicht eines neutralen Zuschauers darf man sich ein tolles Fußballspiel auf sehr hohem Niveau erwarten – beide Mannschaften wollen natürlich die letzten Spiele vor einer Endrunde entsprechend erfolgreich absolvieren, um Selbstvertrauen zu tanken.


Mögliche Aufstellungen

Österreich

Schlager – Mwene, Querfeld, Danso, Lainer – Grillitsch, Schlager – Sabitzer, Baumgartner, Laimer – Gregoritsch

Türkei

Günok – Yilmaz, Akaydin, Kabak, Celik – Calhanoglu, Yüksek – Yildiz, Kökcü, Akgün – Ünal

*Die tatsächlich spielbaren Wetten können von den hier angeführten abweichen.