Für diese Liga bzw. dieses Event haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Für diese Sportart haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Oder nutze unser Live Angebot


Spanien vs. Georgien Wett-Tipp

Spielvorschau & Prognose zum Achtelfinale am 30.06.2024

Die Gruppenphase der Europameisterschaft 2024 ist schon wieder zu Ende und nun beginnt die K.-o.-Phase – mit einem überraschenden Duell. Einer der Top-Favoriten, Spanien, trifft auf die Auswahl Georgiens, das sich in der Vorrunde großen Respekt erarbeitet hat. Die vom ehemaligen französischen Nationalspieler Willy Sagnol trainierte Mannschaft beendete die Gruppe F auf Platz drei und steht erstmals in ihrer Geschichte in einer K.-o.-Phase. Mittendrin statt nur dabei ist auch ein Spieler aus der österreichischen Bundesliga – Otar Kiteishvili von Meister Sturm Graz.

Angepfiffen wird die Partie am Sonntag, 30.06.2024 um 21:00 MESZ im Stadion Köln.

Wett Tipp: Halbzeit/Endstand X/1

Spanien gegen Georgien ist ein Spiel, das wohl nur wenige ExpertInnen im Achtelfinale auf dem Plan hatten. Da die Spanier über mehr internationale Erfahrung verfügen, sind sie auch zu favorisieren. Jedoch gilt es zu beachten, dass Georgien äußerst gefährlich werden kann. Wir tippen darauf, dass Spanien zunächst etwas abwartend agieren wird, sich am Ende aber doch durchsetzt. Halbzeit/Endstand X/1 lautet unser Tipp für diese Begegnung. Dafür bekommst du aktuell die Quote von 3,20*

Neukunden steht zudem der tipp3 Willkommensbonus von bis zu 333 Euro zur Verfügung.


Hard-Facts Spanien vs. Georgien

  • Datum: 30.06.2024, 21:00 Uhr
  • Austragungsort: Stadion Köln, Köln
  • Wertvollste Spieler: Rodri (Spanien, 120 Mio. Euro Marktwert); Khvicha Kvaratskhelia (Georgien, 80 Mio. Euro Marktwert); 
  • Letztes direktes Duell: Spanien 3:1 Georgien (EM-Qualifikation am 19.11.2023, Gruppe C; 17.06.2021)
  • Aktuelle Form Spanien (letzte fünf Partien): S-S-S-S-U
  • Aktuelle Form Georgien (letzte fünf Partien): S-U-N-S-S
  • Spanien gewann alle drei Spiele der Gruppenphase und blieb dabei ohne Gegentor
  • Die beiden Mannschaften trafen zuletzt im Herbst 2023 aufeinander – Spanien gewann mit 3:1.
  • Georgien gewann das letzte Gruppenspiel gegen Portugal sensationell mit 2:0.
  • Wett-Tipp: Halbzeit/Endstand X/1 (aktuelle Quote: 3,20)*

Spanien erledigt seinen Job

Die Mannschaft von Luis de la Fuente zählt bei jedem Turnier zu den Top-Favoriten – bei dieser Euro gab es jedoch einige kritische Stimmen. Zu jung sei die Mannschaft, zu wenig Erfahrung auf allerhöchstem Niveau – doch die Spanier straften die Kritiker spätestens nach dem überzeugenden 3:0 gegen Kroatien Lügen. Gegen Italien (1:0) und Albanien (1:0) taten sie sich etwas schwerer, gewannen aber dennoch verdienterweise. Am Ende steht Spanien als einziges Team mit null Gegentoren in der K.-o.-Phase.

Starke Leistung gegen Georgien in der EM-Quali

Schon in der Gruppe A der EM-Qualifikation hat Spanien gezeigt, dass die Spieler in Top-Form sind. Acht Spiele – sieben Siege und eine Niederlage schafften früh klare Verhältnisse. In dieser Gruppe war auch Georgien, das gegen Spanien in zwei Spielen chancenlos war. Nach einem 7:1-Sieg der Spanier im Hinspiel (8. September 2023) mit drei Toren von Kapitän Alvaro Morata, folgte ein 3:1-Erfolg im Rückspiel am 19. November 2023. Dafür möchte Georgien mit Sicherheit Revanche nehmen.

Yamal schließt Schule ab

Nach Informationen des spanischen Radiosenders “Cope” hat der spanische Jungstar Lamine Yamal seinen Realschulabschluss (ESO) geschafft und erhielt die Nachricht am Donnerstag im Teamquartier der Spanier. "Ich muss meine Hausaufgaben online machen und an den Lehrer schicken", verriet das Offensiv-Juwel des FC Barcelona im Interview mit der Sportzeitung AS. Er "hoffe nicht", dass die Lehrer ihn durchfallen lassen würden. Durch seinen Einsatz beim Gruppenspiel gegen Kroatien wurde er mit 16 Jahren und 338 Tagen zum jüngsten Spieler bei einer Europameisterschaft. Durch seine Torvorlage übrigens auch zum jüngsten Vorlagengeber.

Georgien will EM-Märchen fortsetzen

Unter allen Achtelfinal-Teilnehmern zählt Georgien mit Sicherheit zu den Überraschungen. Die von Willy Sagnol trainierte Mannschaft verlor das Auftaktspiel gegen die Türkei (1:3), spielte dann Remis gegen Tschechien (1:1) und gewann zuletzt sensationell gegen Top-Favorit Portugal (2:0). Nun will das Team um Napolis Superstar Khvicha Kvaratskhelia diese Serie fortsetzen und hat eine Herkulesaufgabe vor sich. "Es ist noch nicht fertig. Ich will nicht raus. Es gibt ein Spiel gegen Spanien, auf das man sich vorbereiten muss", sagte der französische Trainer in einem "L'Équipe"-Interview.

Geldregen für Georgiens Kicker

Neben dem Prestige haben die georgischen Spieler noch einen weiteren Anreiz – und der ist finanzieller Natur. Der ehemalige georgische Premierminister und Oligarch Bidsina Iwanischwili versprach seiner Nation eine Belohnung in der Höhe von zehn Millionen Euro für den Einzug in die K.-o.-Phase und ging sogar noch einen Schritt weiter. In einer Erklärung meinte der reichste Mann Georgiens, für einen Sieg gegen Spanien die gleiche Summe erneut bezahlen zu wollen.
 


Mögliche Aufstellungen

Spanien

Simón – Cucurella, Fernandez, Le Normand, Carvajal - Rodri, Pedri, Ruiz - Williams, Yamal, Morata

Georgien

Mamardashvili - Gvelesiani, Dvali, Kashia - Lochosvhili, Kochorasvhili, Chakvetadze, Kiteisvhili, Kakabadze - Mikautadze, Kvaratskhelia
 

EM- Kader Spanien

Tor: Unai Simón (Athletic Bilbao), David Raya (Arsenal), Alex Remiro (Real Sociedad)

Abwehr: Dani Carvajal (Real Madrid), Jesus Navas (FC Sevilla), Aymeric Laporte (Al-Nassr), Robin Le Normand (Real Sociedad), Nacho (Real Madrid), Dani Vivian (Athletic Bilbao), Alejandro Grimaldo (Bayer Leverkusen), Marc Cucurella (Chelsea)

Mittelfeld: Rodrigo (Manchester City), Martin Zubimendi (Real Sociedad), Fabián Ruiz (PSG), Mikel Merino (Real Sociedad), Pedri (FC Barcelona), Alex Baena (FC Villarreal), Fermín Lopez (FC Barcelona)

Angriff: Alvaro Morata (Atletico), Joselu (Real Madrid), Mikel Oyarzabal (Real Sociedad), Dani Olmo (RB Leipzig), Ferran Torres (FC Barcelona), Nico Williams (Athletic Bilbao), Lamine Yamal (FC Barcelona), Ayoze Perez (Real Betis)

EM- Kader Georgien

Tor: Giorgi Mamardashvili (FC Valencia), Luka Gugeshashvili (Qarabag Agdam), Giorgi Loria (Dinamo Tiflis)

Verteidigung: Luka Lochoshvili (US Cremonese), Lasha Dvali (APOEL Nikosia), Solomon Kvirkvelia (Al-Okhdood Club), Giorgi Gvelesiani (Persepolis FC), Guram Kashia (Slovan Bratislava), Jemal Tabidze (Panetolikos GFS), Giorgi Gocholeishvili (Schachtjor Donezk), Otar Kakabadze (Cracovia)

Mittelfeld: Sandro Altunashvili (Wolfsberger SC), Anzor Mekvabishvili (CS Universitatea Craiova), Gabriel Sigua (FC Basel), Giorgi Kochorashvili (UD Levante), Otar Kiteishvili (Sturm Graz), Giorgi Chakvetadze (FC Watford), Saba Lobjanidze (Atlanta United FC), Georgiy Tsitaishvili (Dinamo Batumi), Nika Kvekveskiri (Lech Posen)

Angriff: Khvicha Kvaratskhelia (SSC Neapel), Zuriko Davitashvili (FC Girondins Bordeaux), Levan Shengelia (Panetolikos GFS), Georges Mikautadze (FC Metz), Giorgi Kvilitaia (APOEL Nikosia), Budu Zivzivadze (Karlsruher SC)

*Die tatsächlich spielbaren Wetten können von den hier angeführten abweichen.

Gesamteinsatz:
Gesamtquote:
Quote:
Gesamtquote
Möglicher Gewinn:
Login erforderlich