Für diese Liga bzw. dieses Event haben wir derzeit leider keine Wetten für dich gefunden.

Hier geht es zu unseren Highlights

Oder nutze unser Live Angebot

Wetten auf den FA Cup

Top-Quoten auf den ältesten Pokal-Bewerb der Welt

Der Name dieses Bewerbs stammt vom Veranstalter – der englischen Football Association (kurz FA). Der FA-Cup wird seit der Saison 1871/1872 ausgetragen und ist dadurch der älteste noch ausgetragene Fußballbewerb der Welt. Er ist bei Fans äußerst beliebt, da unterklassige Vereine gegen Spitzenteams aus der Premier League oder der Championship antreten und dabei zum Teil für Furore sorgen.

Aus diesem Grund ist der Pokalbewerb nicht nur bei den Fans, sondern auch bei den Wettanbietern sehr populär. Bei tipp3 kannst du nicht nur auf jedes Spiel der Hauptrunde wetten, sondern zum Beispiel auch auf den Gewinner. Wir bieten neben Top-Quoten auf alle FA Cup-Wetten auch den tipp3 Startbonus von 100 % bis zu € 150 für Neukunden.

Qualifikation für den FA-Cup

Um am FA-Cup teilzunehmen, müssen die Fußballmannschaften Englands eigentlich nur zwei Voraussetzungen erfüllen:


  1. Sie müssen Mitglied des englischen Fußballverbands sein
  2. Sie müssen einen bespielbaren Fußballplatz haben

So haben in der Saison 2011/2012 unglaubliche 763 Vereine am Vorbereitungsturnier teilgenommen, die nicht in Profiligen spielen. Im Anschluss an dieses Turnier folgt die Vorbereitungsrunde, danach vier Qualifikationsrunden. Sind diese abgeschlossen, startet die erste von sechs Hauptrunden, an der zu Beginn 124 Teams teilnehmen. Diese spielen im K.o.-Modus gegeneinander so lange, bis vier Mannschaften im Halbfinale stehen. Die Sieger dieser Spieler stehen sich im Finale gegenüber. Das Endspiel findet zumeist im englischen Wembley-Stadium in London statt.

Hohe FA Cup-Quoten

Leicester City (2021), FC Watford (2019), Crystal Palace (2016), Aston Villa (2015), Hull City (2014), Wigan Athletic (2013) – du fragst dich nun bestimmt, was diese Mannschaften gemeinsam haben? Sie haben das FA Cup-Finale erreicht. Im Falle von Leicester City und Wigan Athletic sogar den Titelgewinn. Bei Letzterem war übrigens ein Österreicher mittendrin statt nur dabei: Paul Scharner hat damals im Finale gegen Manchester City in der Innenverteidigung durchgespielt und sensationell den Titel gewonnen.

Die Quoten darauf, dass Teams mit Außenseiterstatus so weit kommen, sind vergleichsweise hoch. Das liegt daran, dass es in England zahlreiche Spitzenmannschaften gibt, denen man den Finaleinzug eher zutraut. Doch genau darin liegt der ganz besondere Reiz der FA-Cup-Wetten: Aufgrund des hohen sportlichen Niveaus im Mutterland des Fußballs ist wirklich alles möglich.

*Die tatsächlich spielbaren Wetten können von den hier angeführten abweichen.